© 2010-2022 by krys.becker
Infos zum FerienCamp während der Corona-Lage

Infos zur Corona-Situation

Unser FerienCamp 2022 unter Corona-Bedingungen Nach derzeitigem Informationsstand (Mitte Juni ´22) gehen wir davon aus, dass die meisten Regeln zum Infektionsschutz im Sommer für uns nicht mehr erforderlich sein werden. Da das Corona-Infektionsgeschehen aber meist unerwartete Dynamiken aufweisen kann, geben wir hier einen Überblick über die Regularien der letzten beiden Jahre sowie solche, die weiterhin beachtet werden sollen. Am ehesten werden wohl die grundsätzlichen Abstandsgebote - speziell bei An- und Abreise - und möglicherweise eine Maskenpflicht in bestimmten Teilbereichen in Kraft bleiben. Sollten sich die Bedingungen bis zum Sommer noch erheblich für uns ändern, informieren wir die Teilnehmer mit festen Platzzusagen darüber natürlich zeitnah per eMail. Ebenso stellen wir diese Informationen nach Möglichkeit hier auf der WebSite zur Verfügung. Hier nun ein Überblick über die Regularien, mit denen unser FerienCamp selbst unter erschwerten Bedingungen erfolgreich stattfinden konnte. Selbst in einer schwierigeren Corona-Lage als der momentan absehbaren können wir unser FerienCamp - wie auch bereits in den vergangenenen beiden Jahren - mit den jeweils erforderlichen Sicherheits- und Hygiene-Regeln durchführen. Unser FerienCamp wird nach derzeitigem Kenntnisstand also sicherlich stattfinden. Die wichtigsten Regeln zur Vermeidung von Ansteckungsmöglichkeiten mit dem SARS-CoV-2-Erreger (Auszug aus unserem Sicherheits- und Hygiene-Konzept): Grundsätzliches zum Gesundheitsschutz im FerienCamp 2022 Unser FerienCamp fand 2020 und 2021 unter allen erforderlichen Sicherheits- und Hygiene- Auflagen statt, die eine mögliche Ansteckung mit dem aktuellen SARS-CoV-2-Erreger unter den Teilnehmern und Begleitern verhindern sollen. Die Rahmenbedingungen einer Kinder- FerienFreizeit-Fahrt lassen jedoch trotz größter Sorgfalt naturbedingt keinen hundertprozentigen Schutz vor einer möglichen Ansteckung mit dem Corona-Virus zu. Als Erziehungsberechtigte solltet Ihr Euch bitte über die Dynamik der Corona-(COVID-19)- Pandemie in Kenntnis setzen, um Euer Kind in eigener Verantwortung zum FerienCamp anmelden zu können, und sprecht uns als Veranstalter sowie als ehrenamtliche Begleiter von jeglicher Haftung für Schäden im Zusammenhang mit einer derartigen Infektion frei. Die geltenden Sicherheits- und Hygiene-Vorschriften halten alle Familien bei An- und Abreise und alle Kinder während des Aufenthalts im Camp ein. Bei einem gesundheitsgefährdenden Verhalten eines Teilnehmers (Eigen- oder Fremdgefährdung) ist der Ausschluss vom FerienCamp vorgesehen, was eine umgehende Abholung durch die Eltern zur Folge hätte (siehe dazu bitte auch unter Vorzeitige Abholung aus dem FerienCamp in unseren AGB). Das Programm, das wir während unseres Aufenthalts für die Teilnehmer anbieten, werden wir entsprechend an die Gegebenheiten anpassen. Dabei möchten wir aber alle wichtigen Programm-Punkte in Absprache mit den Teilnehmern natürlich ermöglichen. Wir machen einfach das Beste aus dem, was geht. An- und Abreise Für die An- und Abreise gilt Maskenpflicht für alle Teilnehmer, Eltern und weitere Begleiter in den Innenräumen. Wir werden die Rezeption (zur Erledigung der Formalitäten) nach Möglichkeit wieder nach draußen verlegen (Pavillon), sodass unser Gästehaus von Eltern und weiteren Familienbegleitern nicht betreten werden braucht. Bitte zudem weiterhin den Sicherheits-Abstand von 1,50 m zu anderen Familien einhalten. Auch die nötigen Anmelde-Formalitäten, die vor Ort noch zu erledigen sind, erfolgen unter den Sicherheitsregeln (insbesondere Abstand und Maskentragen in Innenräumen). Die erforderlichen Abläufe für diese Formalitäten und den Gepäck-Transport zu den Schlafräumen werden den Teilnehmern und Eltern individuell vor Ort erläutert. Test-Pflichten Bei der Anreise bestand für die Teilnehmer in den letzten beiden Jahren die Pflicht zum schriftlichen Nachweis über einen gültigen negativen SARS-CoV-2-Test in Form eines PCR-Tests (max. 48 Std. alt) oder eines Antigen-Schnelltest, der von medizinischem Fachpersonal durchgeführt wurde (max. 24 Std. alt). Alternativ konnte auch der schriftliche Nachweis über die vollständige Impfung mit einem in Deutschland zugelassenen COVID-19-Impfstoffs erbracht werden. Derzeit ist davon auszugehen, dass eine solche Test-Nachweispflicht wohl nicht mehr bestehen wird. Bitte haltet Euch aber auch selbst darüber auf dem Laufenden, um gegebenenfalls rechtzeitig Termine vereinbaren zu können. Bei entsprechender Inzidenz (damals lt. Stufenplan aus der Corona-Schutzmaßnahmen- Verordnung, derzeit noch nicht bekannt) können regelmäßige Gruppentestungen (damals: alle 48 Std.) erforderlich werden, die vor Ort mit Antigen-Selbsttests unter Aufsicht von beauftragten Camp-Mitarbeitern erfolgen. Unterbringung Die Teilnehmer sind in Mehrbett-Zimmern untergebracht, in denen weiterhin eine möglichst vollumfängliche Lüftung erfolgt, sowie damals auf die jeweils erforderlichen Sicherheits- Abstände zwischen den Schlafplätzen geachtet wurde. Dieser Schlafplatz-Abstand galt nicht für Geschwisterkinder, die zusammen einem Hausstand angehörten. Maskenpflicht während des Aufenthalts Die Kinder konnten sich auf dem Freigelände im Regelfall ohne Alltagsmasken bewegen, wenn und solange sie den Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen einhalten konnten. In unserem Aufenthalts-Haus wird dieser Mindestabstand regelmäßig unterschritten, deswegen bestand im Wohnhaus größtenteils Maskenpflicht, speziell in den Eingangsbereichen (Garderobe) und im Treppenhaus. Tagsüber konnte - je nach gewählter Aktivität im Haus und der Anzahl der beteiligten Kinder - ggfs. das Maskentragen nicht nötig sein – dies wurde dann individuell besprochen und bekannt gegeben. Derzeit gehen wir davon aus, dass ein Maskentragen in Innenräumen nur unter speziellen Voraussetzungen erforderlich sein wird. Dies werden wir dann mit den Teilnehmern entsprechend abklären. Desinfektion Die Toiletten und Waschräume sowie häufig benutzte Kontaktflächen (wie Türklinken) werden turnusmäßig desinfiziert. Es ist geregelt, wann dies erfolgt und von wem (Personal) die Flächendesinfektion durchgeführt wird. Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Abendessen) Die Sitzplätze bei den Mahlzeiten werden so vergeben, dass der von einer aktuellen Maßnahmenverordnung gegebenenfalls vorgesehe Mindestabstand eingehalten wird. Bei der Essens-Ausgabe trugen die Kinder und das Personal Mund-Nasen-Schutz, der erst am Platz zum Essen wieder abgelegt wurde. Die derzeit zu erwartende Regelung bezieht sich auf das Maskentragen in Innenräumen (dazu siehe bitte oben). Aktivitäten Die meisten der bekannten und beliebten Aktivitäten werden wir wieder anbieten können. Wir besprechen jeweils mit den Kindern, welche Schutzmaßnahmen bei welcher Aktivität erforderlich sind. Unterweisung und Kontrolle der Regeln Die Teilnehmer erhalten zu Beginn des FerienCamps eine möglichst anschauliche Unterweisung in die erforderlichen Corona-Schutz- sowie grundsätzliche Hygiene-Regeln. Während der Freizeit achten unsere erfahrenen Begleiter darauf, dass ihnen die Einhaltung dieser erforderlichen Regeln auch gelingt. KungFu-Trainings-Einheiten im FerienCamp Neben den Aktivitäten auf dem Bauernhof sind unsere KungFu-Trainings-Einheiten ein wichtiger Bestandteil unseres Sommer-FerienCamps. Wir richten uns bei der Gestaltung dieser Sport-Einheiten nach den offiziellen Vorgaben des Ministeriums für Gesundheit und Sport, die Sicherheits- und Hygiene-Standards konkretisieren. Hier findet Ihr unser kompettes Sicherheits- und Hygiene-Schutzkonzept (PDF-Datei) aus dem letzten Jahr (2021) als Informationsgrundlage. Unser aktuell erforderliches SHS werden wir erst kurz vor Camp-Beginn anpassen, um etwaige Änderungen zeitnah berücksichtigen zu können. FerienCamp 2022 Verlängerte An- und Abmelde-Fristen Aufgrund der bisherigen Corona-Lage haben wir auch dieses Jahr wieder die Fristen für die Anmeldung (und auch für die Möglichkeit einer kostenlosen Stornierung) verlängert bis Mitte Juli 2022. Auch kurzfristige Anmeldungen sind wohl wieder möglich. Über freie Plätze könnt Ihr Euch in der Rubrik Anmeldung informieren. Es stehen noch einige wenige Restplätze zur Verfügung. Wer sich also für unser FerienCamp interessiert, sollte sich baldmöglichst anmelden. Hier findet Ihr die Anmelde-Unterlagen dafür.
© 2010-2022 by krys.becker
Infos zum FerienCamp während der Corona-Lage

Infos zur Corona-Situation

Unser FerienCamp 2022 unter Corona- Bedingungen Nach derzeitigem Informationsstand (Mitte Juni ´22) gehen wir davon aus, dass die meisten Regeln zum Infektionsschutz im Sommer für uns nicht mehr erforderlich sein werden. Da das Corona-Infektionsgeschehen aber meist unerwartete Dynamiken aufweisen kann, geben wir hier einen Überblick über die Regularien der letzten beiden Jahre sowie solche, die weiterhin beachtet werden sollen. Am ehesten werden wohl die grundsätzlichen Abstandsgebote - speziell bei An- und Abreise - und möglicherweise eine Maskenpflicht in bestimmten Teilbereichen in Kraft bleiben. Sollten sich die Bedingungen bis zum Sommer noch erheblich für uns ändern, informieren wir die Teilnehmer mit festen Platzzusagen darüber natürlich zeitnah per eMail. Ebenso stellen wir diese Informationen nach Möglichkeit hier auf der WebSite zur Verfügung. Hier nun ein Überblick über die Regularien, mit denen unser FerienCamp selbst unter erschwerten Bedingungen erfolgreich stattfinden konnte. Selbst in einer schwierigeren Corona-Lage als der momentan absehbaren können wir unser FerienCamp - wie auch bereits in den vergangenenen beiden Jahren - mit den jeweils erforderlichen Sicherheits- und Hygiene- Regeln durchführen. Unser FerienCamp wird nach derzeitigem Kenntnisstand also sicherlich stattfinden. Die wichtigsten Regeln zur Vermeidung von Ansteckungsmöglichkeiten mit dem SARS-CoV-2-Erreger (Auszug aus unserem Sicherheits- und Hygiene-Konzept): Grundsätzliches zum Gesundheitsschutz im FerienCamp 2022 Unser FerienCamp fand 2020 und 2021 unter allen erforderlichen Sicherheits- und Hygiene-Auflagen statt, die eine mögliche Ansteckung mit dem aktuellen SARS-CoV-2-Erreger unter den Teilnehmern und Begleitern verhindern sollen. Die Rahmenbedingungen einer Kinder- FerienFreizeit-Fahrt lassen jedoch trotz größter Sorgfalt naturbedingt keinen hundertprozentigen Schutz vor einer möglichen Ansteckung mit dem Corona-Virus zu. Als Erziehungsberechtigte solltet Ihr Euch bitte über die Dynamik der Corona-(COVID-19)-Pandemie in Kenntnis setzen, um Euer Kind in eigener Verantwortung zum FerienCamp anmelden zu können, und sprecht uns als Veranstalter sowie als ehrenamtliche Begleiter von jeglicher Haftung für Schäden im Zusammenhang mit einer derartigen Infektion frei. Die geltenden Sicherheits- und Hygiene-Vorschriften halten alle Familien bei An- und Abreise und alle Kinder während des Aufenthalts im Camp ein. Bei einem gesundheitsgefährdenden Verhalten eines Teilnehmers (Eigen- oder Fremdgefährdung) ist der Ausschluss vom FerienCamp vorgesehen, was eine umgehende Abholung durch die Eltern zur Folge hätte (siehe dazu bitte auch unter Vorzeitige Abholung aus dem FerienCamp in unseren AGB). Das Programm, das wir während unseres Aufenthalts für die Teilnehmer anbieten, werden wir entsprechend an die Gegebenheiten anpassen. Dabei möchten wir aber alle wichtigen Programm-Punkte in Absprache mit den Teilnehmern natürlich ermöglichen. Wir machen einfach das Beste aus dem, was geht. An- und Abreise Für die An- und Abreise gilt Maskenpflicht für alle Teilnehmer, Eltern und weitere Begleiter in den Innenräumen. Wir werden die Rezeption (zur Erledigung der Formalitäten) nach Möglichkeit wieder nach draußen verlegen (Pavillon), sodass unser Gästehaus von Eltern und weiteren Familienbegleitern nicht betreten werden braucht. Bitte zudem weiterhin den Sicherheits-Abstand von 1,50 m zu anderen Familien einhalten. Auch die nötigen Anmelde-Formalitäten, die vor Ort noch zu erledigen sind, erfolgen unter den Sicherheitsregeln (insbesondere Abstand und Maskentragen in Innenräumen). Die erforderlichen Abläufe für diese Formalitäten und den Gepäck-Transport zu den Schlafräumen werden den Teilnehmern und Eltern individuell vor Ort erläutert. Test-Pflichten Bei der Anreise bestand für die Teilnehmer in den letzten beiden Jahren die Pflicht zum schriftlichen Nachweis über einen gültigen negativen SARS-CoV-2-Test in Form eines PCR-Tests (max. 48 Std. alt) oder eines Antigen-Schnelltest, der von medizinischem Fachpersonal durchgeführt wurde (max. 24 Std. alt). Alternativ konnte auch der schriftliche Nachweis über die vollständige Impfung mit einem in Deutschland zugelassenen COVID-19-Impfstoffs erbracht werden. Derzeit ist davon auszugehen, dass eine solche Test-Nachweispflicht wohl nicht mehr bestehen wird. Bitte haltet Euch aber auch selbst darüber auf dem Laufenden, um gegebenenfalls rechtzeitig Termine vereinbaren zu können. Bei entsprechender Inzidenz (damals lt. Stufenplan aus der Corona- Schutzmaßnahmen-Verordnung, derzeit noch nicht bekannt) können regelmäßige Gruppentestungen (damals: alle 48 Std.) erforderlich werden, die vor Ort mit Antigen-Selbsttests unter Aufsicht von beauftragten Camp-Mitarbeitern erfolgen. Unterbringung Die Teilnehmer sind in Mehrbett-Zimmern untergebracht, in denen weiterhin eine möglichst vollumfängliche Lüftung erfolgt, sowie damals auf die jeweils erforderlichen Sicherheits-Abstände zwischen den Schlafplätzen geachtet wurde. Dieser Schlafplatz-Abstand galt nicht für Geschwisterkinder, die zusammen einem Hausstand angehörten. Maskenpflicht während des Aufenthalts Die Kinder konnten sich auf dem Freigelände im Regelfall ohne Alltagsmasken bewegen, wenn und solange sie den Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen einhalten konnten. In unserem Aufenthalts-Haus wird dieser Mindestabstand regelmäßig unterschritten, deswegen bestand im Wohnhaus größtenteils Maskenpflicht, speziell in den Eingangsbereichen (Garderobe) und im Treppenhaus. Tagsüber konnte - je nach gewählter Aktivität im Haus und der Anzahl der beteiligten Kinder - ggfs. das Maskentragen nicht nötig sein – dies wurde dann individuell besprochen und bekannt gegeben. Derzeit gehen wir davon aus, dass ein Maskentragen in Innenräumen nur unter speziellen Voraussetzungen erforderlich sein wird. Dies werden wir dann mit den Teilnehmern entsprechend abklären. Desinfektion Die Toiletten und Waschräume sowie häufig benutzte Kontaktflächen (wie Türklinken) werden turnusmäßig desinfiziert. Es ist geregelt, wann dies erfolgt und von wem (Personal) die Flächendesinfektion durchgeführt wird. Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Abendessen) Die Sitzplätze bei den Mahlzeiten werden so vergeben, dass der von einer aktuellen Maßnahmenverordnung gegebenenfalls vorgesehe Mindestabstand eingehalten wird. Bei der Essens-Ausgabe trugen die Kinder und das Personal Mund-Nasen-Schutz, der erst am Platz zum Essen wieder abgelegt wurde. Die derzeit zu erwartende Regelung bezieht sich auf das Maskentragen in Innenräumen (dazu siehe bitte oben). Aktivitäten Die meisten der bekannten und beliebten Aktivitäten werden wir wieder anbieten können. Wir besprechen jeweils mit den Kindern, welche Schutzmaßnahmen bei welcher Aktivität erforderlich sind. Unterweisung und Kontrolle der Regeln Die Teilnehmer erhalten zu Beginn des FerienCamps eine möglichst anschauliche Unterweisung in die erforderlichen Corona-Schutz- sowie grundsätzliche Hygiene-Regeln. Während der Freizeit achten unsere erfahrenen Begleiter darauf, dass ihnen die Einhaltung dieser erforderlichen Regeln auch gelingt. KungFu-Trainings-Einheiten im FerienCamp Neben den Aktivitäten auf dem Bauernhof sind unsere KungFu-Trainings- Einheiten ein wichtiger Bestandteil unseres Sommer-FerienCamps. Wir richten uns bei der Gestaltung dieser Sport-Einheiten nach den offiziellen Vorgaben des Ministeriums für Gesundheit und Sport, die Sicherheits- und Hygiene-Standards konkretisieren. Hier findet Ihr unser kompettes Sicherheits- und Hygiene-Schutzkonzept (PDF-Datei) aus dem letzten Jahr (2021) als Informationsgrundlage. Unser aktuell erforderliches SHS werden wir erst kurz vor Camp-Beginn anpassen, um etwaige Änderungen zeitnah berücksichtigen zu können. FerienCamp 2022 Verlängerte An- und Abmelde-Fristen Aufgrund der bisherigen Corona-Lage haben wir auch dieses Jahr wieder die Fristen für die Anmeldung (und auch für die Möglichkeit einer kostenlosen Stornierung) verlängert bis Mitte Juli 2022. Auch kurzfristige Anmeldungen sind wohl wieder möglich. Über freie Plätze könnt Ihr Euch in der Rubrik Anmeldung informieren. Es stehen noch einige wenige Restplätze zur Verfügung. Wer sich also für unser FerienCamp interessiert, sollte sich baldmöglichst anmelden. Hier findet Ihr die Anmelde-Unterlagen dafür.